Treffen Sie uns...

24.09.2017 - 27.09.2017 Center for Interdisciplinary Research (ZiF), Bielefeld University, Germany
Prospects and challenges for the development of algal biotechnology
The Center for Biotechnology (CeBiTec) of Bielefeld University cordially invites you to attend the 7th International Bielefeld-CeBiTec Research Conference entitled "Prospects and challenges for the development of algal biotechnology”.

The conference will be held at the Center for Interdisciplinary Research (ZiF) of Bielefeld University from September 24th to 27th, 2017.
26.09.2017 IHK zu Düsseldorf, Ernst-Schneider-Platz 1, 40212 Düsseldorf
Horizont 2020 - Informationsveranstaltung zum kommenden Arbeitsprogramm 2018-2020
26.09.2017, ab 10:00 Uhr, bei der IHK zu Düsseldorf
Ernst-Schneider-Platz 1, 40212 Düsseldorf

BIO.NRW sowie die Nationale Kontaktstelle (NKS) Lebenswissenschaften, die NKS-KMU und die NKS Recht und Finanzen laden zu einer Informationsveranstaltung zur EU-Forschungsförderung im Rahmen von Horizont 2020 ein. Folgende Themenbereiche werden referiert:
Gesundheit, Lebenswissenschaften, Biotechnologie und Bioökonomie. Die Fördermöglichkeiten im Bereich Forschung und Innovation, die speziell KMUs in Horizont 2020 haben, werden vorgestellt und die Nationale Kontaktstelle Recht und Finanzen informiert über die rechtlichen, finanziellen und administrativen Regelungen in Horizont 2020. Das detaillierte Programm folgt in Kürze.
Im Anschluss an das Vortragsprogramm besteht die Möglichkeit zur Einzelberatung. Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Anmeldungen und Rückfragen unter: m.wessling@bio.nrw.de.

17.10.2017 Straßburg, Place Adrien Zeller 1
Brokerage Veranstaltung für die Schlüsseltechnologien NMBP
Am 17. Oktober 2017 findet in Straßburg eine europaweite Brokerage Veranstaltung für die Schlüsseltechnologien NMBP (Nanotechnologie und fortgeschrittene Werkstoffe, Biotechnologie, fortgeschrittene Fertigung und Verarbeitung) in Horizont 2020 statt. Organisiert wird dies in Kooperation zwischen den Nationalen Kontaktstellen in Frankreich und Deutschland sowie dem Enterprise Europe Network.

Teilnehmer haben die Gelegenheit, ihre Projektideen, Konzepte und Kompetenzen für EU Anträge in diesen Bereichen zu präsentieren und Vertreter von Akademie, KMU, Industrie und Forschungseinrichtungen zu treffen. Ziel ist es, zukünftige Kooperationen zwischen allen relevanten Akteuren und Interessenten mit Blick auf das neue Arbeitsprogramm 2018-2020 vorzubereiten.

Im Rahmen der Veranstaltung wird voraussichtlich auch das kommende Arbeitsprogramm 2018-2020 für den Bereich NMBP vorgestellt. Die ersten Einreichfristen werden für Anfang 2018 erwartet.

Achtung nur begrenzt Plätze vorhanden

In den letzten Jahren waren ca. 2 Monate vor der Veranstaltung alle Teilnehmerplätze vergeben, weshalb eine frühzeitige Anmeldung sinnvoll ist. Die Veranstaltung selber ist kostenfrei. Wegen der Restriktionen werden nur Teilnehmer mit aussagefähigen Profilen für die Veranstaltung freigeschaltet. Hier helfen wir natürlich gerne. Interessierte sollten sich daher möglichst schnell anmelden unter:
https://www.b2match.eu/kets2018

Die Veranstaltung findet in Kooperation zwischen dem Enterprise Europe Network in Straßburg, dem National Contact Point NMP France und der NKS Werkstoffe statt.


20.11.2017 - 21.11.2017 Lindner Congress Hotel Düsseldorf
1. Konferenz zur nachhaltigen chemischen Konversion in der Industrie
Kohlenstoffdioxid, das in der Industrie anfällt, kann unter Verwendung erneuerbarer Energie fossile Rohstoffe in der Chemieindustrie ersetzen.

Unter der Koordination der thyssenkrupp AG aus Essen, dem Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion in Mülheim an der Ruhr und dem Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT aus Oberhausen haben sich weitere 16 namhafte Partner aus Wirtschaft und Forschung branchenübergreifend zusammengeschlossen. In dem seit nunmehr einem Jahr laufenden und vom BMBF geförderten Projekt Carbon2Chem® entwickeln sie Technologien und Strategien, um einen Beitrag zum Klimaschutz sowie zur nachhaltigen Standortsicherung energieintensiver Industrien zu leisten.

Der Weg dorthin ist nur innerhalb einer cross-industriellen Kooperation zu meistern, unterschiedliche Kompetenzen sind erfolgreich zu bündeln und zu einem neuen System zu vereinen. Vorgehensweise und vorliegende Ergebnisse sind wesentlicher Bestandteil dieser ersten Konferenz.

Wir laden Sie herzlich ein, das Projekt Carbon2Chem® mit seinen Partnern und Förderern aus Politik, Industrie und Forschung kennenzulernen und zu diskutieren. Es handelt sich um den Auftakt zu einer Konferenzreihe zur nachhaltigen chemischen Konversion in der Industrie.

28.11.2017 Maternushaus in Cologne, Germany
2nd International BioSC Symposium „Towards an Integrated Bioeconomy”
The BioSC would like to announce and kindly invite you to the 2nd International BioSC Symposium „Towards an Integrated Bioeconomy” at 28th of November 2017 at the Maternushaus in Cologne, Germany. Participants will be international scientific experts from all relevant disciplines, as well as stakeholders from politics and industry.
Invited external speakers and BioSC members present their interdisciplinary research projects reflecting bioeconomy topics from different points of view in the following sessions and complementary poster presentations. Additionally, for the first time, the recently started BioSC FocusLabs highlight their promising research activities for the integrated bioeconomy in NRW.

• Session I: Cornerstones of an Integrated Bioeconomy in NRW
Recently started BioSC FocusLabs highlighting key research activities within the BioSC.

• Session II: Socioeconomic Perspectives within a Sustainable Bioeconomy
Socioeconomic analysis of bioeconomical developments (raw materials, processes and products) linked to markets, politics and society, as well as strategies or concepts for a successful implementation of an economically, ecologically and socially sustainable bioeconomy.

• Session III: Innovations for Plant Production and Resource Management
Interdisciplinary, sustainable and visionary concepts, that allow for resource-preserving and environmental-friendly enhancement of plant performance, adaptation of quality to the respective utilization pathway and minimization of yield and post-harvest losses.

• Session IV: Green Value Chains ‐ Processes and Products from Biomass
New value chain concepts, promising products and solutions for the processing of biogenic raw materials, modular (bio-) transformations, downstream processing and integrated biorefinery concepts for the holistic and sustainable utilization of biomass.

• Poster-Session
You are kindly invited to submit poster abstracts (Deadline 15.08.17). The Call for Poster Abstracts is attached to this email or can be found on our website ( https://www.biosc.de/Poster_call_2017 ).

Registration is open!
Please register before the 3rd of November, 2017 via the following link: https://www.biosc.de/symposium_en.

For more information please have a look on our website ( https://www.biosc.de/symposium_en ) or contact the BioSC office via biosc@fz-juelich.de.


Veranstaltungen

Login

CLIB2021 @ Twitter CLIB2021 @ Google+ CLIB2021 @ XING